Logo  
 Willkommen ! Montag, 27. Juni 2016
 
Hauptmenü 
Aktuelles
News-Archiv
Verein
Vorstand
Mitgliedschaft
Chronik
Angebote
Turnen
Fußball
AH-Fußball
Konditionsgymnastik
Frauengymnastik
Seniorengymnastik
Kleinkindturnen
Bilder
Anfahrt
Links
Kontakt
Impressum
 

Anmeldung 
 Benutzername
 Kennwort


Registrierung
 

 

Wichtiger Hinweis

Bitte beachten, dass die TGA die Mitgliedsbeiträge erhöht hat.
Die Beitragserhöhung wurde auf der Generalversammlung 2014 beschlossen und trat 2015 in Kraft mit Einziehung der Beiträge für das Jahr 2015.

Die aktuellen Beitragssätze sind hier aufgeführt.
Und hier nochmal der Bericht zur Generalversammlung 2014 zum Nachlesen.



 
Presseartikel: WKG I verschafft sich Luft
1118 Aufrufe
 
 
-> Ergebnisse WKG Villingendorf-Rottweil I Landesliga

Von Markus Peiker

LANDESLIGA: SV Ostfildern – WKG Villingendorf/Rottweil I 280,85:285,40, Gerätepunkte: 2:10. Im dritten Wettkampf hat es geklappt.

Mit einer soliden Leistung setzte sich die WKG Villingendorf/Rottweil I bei Aufsteiger SV Ostfildern mit über vier Punkten Vorsprung durch und sicherte sich den ersten Sieg in dieser Landesliga-Saison.

Am Boden begann es, wie es WKG-Trainer Klaus Seifried vorausgeahnt hatte. Die jungen Ostfilderner Turner zeigten hier ihre stärkste Leistung und holten insgesamt 52,45 Punkte, die Gäste kamen lediglich auf 50,80. Bester Turner der WKG war Elias Del Core, der es auf 13,65 Punkte brachte. Danach hoffte Klaus Seifried, dass seine Riege am Seitpferd und an den Ringen den vorentscheidenden Vorsprung herausturnt.

Zwar gewann die WKG beide Gerätewertungen, allerdings fielen diese nicht so klar aus, wie erwartet. Am Seitpferd (bester WKG-Turner war Chris Mayer mit 12,15 Punkten) lag der Vorsprung bei 1,7 Punkten, an den Ringen (hier holte Fabian Schulz mit 13,50 die beste Wertung für Villingendorf/Rottweil) war der Vorsprung knapp 2,5 Punkte. "Hier hätte ich mir erhofft, dass wir deutlicher vorne liegen würden, aber so blieb es für den restlichen Wettkampf sehr eng", beschreibt Klaus Seifried.

Am Sprung fiel die Entscheidung hauchdünn aus, lediglich 0,05 Punkte war die WKG vorn, wobei Elias Del Core (13,15) die beste Übung gelang. Am Barren zeigte Klaus Seifried seine Klasse (12,70) und somit ging auch am fünften Gerät die Wertung an die Gästeriege. Jetzt folgte das Reck, wo es schon oftmals eine Kehrtwende in einem Wettkampf gab. Aber die WKG Villingendorf/Rottweil turnte hier stabil, schaffte insgesamt 41,90 Punkte und dabei 1,4 Wertungspunkte mehr als der Gastgeber. Elias Del Core brachte es am Reck auf 10,55 Punkte. So stand der erste Saisonsieg fest.

Bester Sechskämpfer der WKG war Elias Del Core mit 73,35 Punkten, dicht gefolgt von Fabian Schulz (73,30). „Der Sieg hier war ganz wichtig für uns im Hinblick auf den Klassenerhalt und gibt uns hoffentlich für die kommenden Aufgaben weiteren Auftrieb“, freute sich WKG-Trainer Klaus Seifried über den ersten Saisonerfolg.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 02.03.2015)

Vergangene Presseartikel Landesliga:
Erster Sieg im dritten Anlauf? (27.02.2015)
Gute Leistung lässt hoffen (22.02.2015)
Heimvorteil soll WKG helfen (19.02.2015)
SSV Ulm zu abgeklärt für Gäste (03.02.2015)
Erste hohe Hürde für WGK wartet in Ulm (29.01.2015)
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Montag, 02. März 2015

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Klare Sache für WKG-Zweite
1183 Aufrufe
 
 
-> Ergebnisse WKG Villingendorf-Rottweil II Kreisliga West

(mp). Kreisliga West: TSV Dunningen II – WKG Villingendorf/Rottweil II 216,25:248,70; Gerätepunkte: 0:12. Eine klare Sache wurde das Derby für die WKG-Zweite, die mit über 30 Punkten Vorsprung gewann. Allerdings gilt es den klaren Erfolg zu relativieren: Dunningen hatte mit großen personellen Problemen zu kämpfen, pro Gerät lediglich jeweils nur vier Turner im Einsatz.

Zwar hatten auch die Gäste aufgrund Krankheit und Verletzung mit personellen Problemen zu kämpfen, aber die Mannschaft von WKG-Trainer Wolfgang Staiger mit Martin Rößler, Max Schuler und Aaron Hertkorn eben drei Turner in ihren Reihen, die auf Bezirksliganiveau turnten. Gleich am Boden setzte die WKG-Zweite mit über sechs Punkten Vorsprung eine Duftmarke und mit Aaron Hertkorn (12,80) ein Ausrufezeichen gesetzt. Am Seitpferd und den Ringen glänzte auf Seiten der WKG II jeweils Martin Rößler (11,75 und 11,15 Punkte).

Beim Sprung zeigte Dunningens Jakob Hutz eine gute Übung (10,55 Punkte), ebenso am Barren (11,75 Punkte). Beim Sprung stach auf Seiten der Gäste Aaron Hertkorn (11,05) und am Barren Jürgen Scheuermann (12,30) heraus. Am Reck schließlich hatte Dunningens Marco Roth (9,95) die beste Wertung aufzuweisen.

"Wir wollen uns mit einem Sieg als Zweiter für das Ligafinale Ende April in Biberach qualifizieren, dies ist uns nach einem guten Wettkampf auch gelungen", freute sich Wolfgang Staiger, Trainer der WKG Villingendorf/Rottweil II. "Trotz der Niederlage bin ich, aufgrund unseres personellen Engpasses mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden", zeigte Dunningens Trainer Adrian Benz auf.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 02.03.2015)

Vergangene Presseartikel Kreisliga West:
Schwarzwälder Bote, 26.02.2015
Schwarzwälder Bote, 22.02.2015
Schwarzwälder Bote, 19.02.2015
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Montag, 02. März 2015

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Land unter bei TGA
1061 Aufrufe
 
 
Mitten in die Vorbereitungsphase der TG Rottweil-Altstadt wurde einmal mehr das Sportgelände in einen See verwandelt.

Nach dem extremen Hochwasser im Januar ist der ESV-Platz seit gestern durch die Schneeschmelze und Regen erneut überflutet.

Roland Vogel der als Interimscoach die TGA-Kicker in der Vorrunde übernommen hatte, soll nun als Cheftrainer den abstiegsbedrohten A-Ligisten durch die Rückrunde führen und den Klassenerhalt bewerkstelligen. Die guten Ansätze in verschiedenen Testspielen geben Vogel Anlass zum Optimismus.

Mit einigen Verstärkungen und guten Unterbau aus der A-Jugend, die seit der Winterpause von Trainer Michael Krause betreut wird, steht der Kader kompakt da. Abteilungsleiter Tobias Seeger konnte in der Winterpause Michael Fuchs als Spielertrainer für die TGA-Zweite gewinnen.

Sorgen bereitet jedoch die Situation mit dem unter Wasser stehenden Sportgelände am Neckar. Derzeit ist weder an einen geregelten Trainingsbetrieb zu denken, noch, wie sich die Plätze bis zur Fortsetzung der Punktrunde in zwei Wochen präsentieren werden.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 02.03.2015)
Fußball
  
 
 
geschrieben von: admin
am Montag, 02. März 2015

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Ergebnisse: Emma Barth auf dem Treppchen
1101 Aufrufe
 
 
-> Siegerliste Gaumeisterschaften/Gaufinale Gerätturnen weiblich

Mit 17 Mädchen war die TGA Rottweil bei den Gaumeisterschaften in Baiersbronn dabei. Die insgesamt guten Platzierungen wurden vom Podestplatz von Emma Barth gekrönt, die sich damit für das Regiofinale am 9. Mai in Haiterbach qualifiziert hat.

Anne Mezger turnte bei den 8-Jährigen und kam mit 49,00 Punkten auf Platz zwölf. Bei den 9-Jährigen schaffte Emma Barth erstmals auf Gauebene den Sprung auf das Podest. Mit souveränen Übungen an allen Geräten, herauszuheben ist ihre beste Leistung am Reck mit 14,6 Punkten, erturnte sie sich unter 32 Teilnehmerinnen den dritten Platz mit insgesamt 56,95 (von 60 möglichen) Punkten. In der selben Altersklasse konnten folgende Plätze erturnt werden: Hanna Grimm 11. Platz, Marietta Hudelmaier 17. Platz, Leonie Zirn 18. Platz, Romy Zirn 23. Patz und Tessa Holzner 25. Platz.

Im zweiten Durchgang waren die D-Jugendlichen gefordert. Bei den 10-jährigen belegte Emilia Braun Platz 10 und Saskia Bloch Platz 15. Silja Holzner, die bei den 11-Jährigen ihren ersten Handstandüberschlag am Sprungtisch präsentierte, wurde Elfte, dicht gefolgt von Kim von Au, Floreta Grepi (Platz 16) und Rosalie Rottweiler (Platz 18). Platzierungen bei den 12-Jährigen: Rebecca Hudelmaier und Louisa Manojlovic beide Platz 11 sowie bei den 13-Jährigen: Paula Strittmatter Platz 7 und Adelina Grepi Platz 8.

Die Platzierungen im Einzelnen:

Juti E (8 Jahre):
12. Anne Mezger

Juti E (9 Jahre):
3. Emma Barth
11. Hanna Grimm
17. Marietta Hudelmaier
18. Leonie Zirn
23. Romy Zirn
25. Tessa Holzner

Juti D (10 Jahre):
10. Emilia Braun
15. Saskia Bloch

Juti D (11 Jahre):
11. Silja Holzner
12. Kim von Au
16. Floreta Grepi
18. Rosalie Rottweiler

Juti C (12 Jahre):
11. Rebecca Hudelmaier
11. Louisa Manojlovic

Juti C (13 Jahre):
7. Paula Strittmatter
8. Adelina Grepi

(siehe auch: Schwarzwälder Bote, 02.03.2015)
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Samstag, 28. Februar 2015

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: TGA-Ball ausverkauft
1053 Aufrufe
 
 
Die Turngemeinde Rottweil-Altstadt feierte am Samstag, 07.02.2015, in der Altstädter Turnhalle ihren Fasnetsball. Eingestimmt wurden die Besucher in der ausverkauften Halle durch den Musikverein "Frohsinn" Altstadt mit den bekannten Narrenmärschen. Die Mitglieder des Vorstands eröffneten den Ball und gabn gleich das Motto für den Abend vor: "Hu-Hu-Hu".

Die jungen Turnerinnen zeigten eine gelungene Mischung aus Tanz und Akrobatik, und die Fußballer erklärten dem Publikum, was sie so beruflich machen und wie das alles reibungslos zusammenpasst. Jürgen Sigrist beleuchtete den Altstädter Schlachtgesang, bevor die erste Mannschaft dem Publikum vorführte, wie es sich nach einem Sieg so anhört.

Die älteren Turnerinnen nahmen das Publikum mit auf eine Reise quer über die Kontinente und der Vorstand tanzte zur Hüttengaudi. Bevor dann die Band Axel L. aufspielte, zeigten die Fußballer, dass Schwanensee und Fußball bestens zusammen passen.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 10.02.2015)
Allgemein
  
 
 
geschrieben von: admin
am Dienstag, 17. Februar 2015

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Ergebnisse Ü30/Ü40-Hallenfußballturnier
1237 Aufrufe
 
 
(mp). Der TSV Böhringen sicherte sich durch einen 2:1 nach Verlängerung gegen die TG Altstadt den Sieg beim 46. Hallenfußballturnier für Ü30-Senioren. Dritter wurde die SpVgg Stetten/Lackendorf.

In der Gruppe A setzte sich die gastgebende TGA mit zehn Punkten souverän durch, gefolgt von der SpVgg Stetten/Lackendorf (sechs Punkte). Auf der Strecke blieb Vorjahressieger FSV Denkingen als Gruppenletzter.

In der Gruppe B gaben der TSV Böhringen und SV Villingendorf den Ton an, die jeweils mit sieben Punkten die Plätze eins und zwei belegten. Der direkte Vergleich endete torlos und Böhringen wurde aufgrund der besseren Tordifferenz Gruppensieger.

Im Halbfinale kam die TGA durch einen Treffer drei Sekunden vor Spielende zum 1:0-Sieg gegen den SV Villingendorf. Ebenso knapp gewann der TSV Böhringen mit 2:1 gegen die SpVgg Stetten/Lackendorf.

Im Spiel um Platz drei zwischen dem SV Villingendorf und der SpVgg Stetten/Lackendorf hieß es 1:1. Im Neunmeterschießen gewann die SpVgg 4:2.

Im Finale ging die TGA durch einen Weitschuss früh mit 1:0 in Front. Der TSV Böhringen kam praktisch im Gegenzug zum 1:1. Nachdem keine weiteren Treffer mehr fielen, ging es in die Verlängerung. Dabei gelang Böhringen im Anschluss an eine Ecke der entscheidende Treffer zum 2:1-Sieg. Damit trug sich der TSV Böhringen erstmals in die Siegerliste des Ü30-Turniers der TG Altstadt ein.

Endstand:
1. TSV Böhringen
2. TG Rottweil-Altstadt
3. SpVgg Stetten-Lackendorf
4. SV Villingendorf
5. Hajduk Villingen
6. VfB Bösingen
7. SG Mariazell-Locherhof
8. FSV Denkingen
9. TSV Nusplingen

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 11.01.2015)

(mp). Kein Weg führte wieder einmal am SV Villingendorf vorbei. Zum dritten Male in Folge setzte sich der Rekordsieger bei der 46. Auflage des Ü40-Hallenfußballturniers der TGA durch und sicherte sich durch einen 2:0-Finalsieg gegen die SG Mariazell-Locherhof den Turniersieg. Dritter wurde die SpVgg. Oberndorf.

Zehn Mannschaften spielten in zwei Vorrundengruppen zunächst um den Einzug ins Halbfinale. In der Gruppe A setzten sich der SV Villingendorf und die SpVgg. Oberndorf mit jeweils acht Punkten durch. Der direkte Vergleich endete 1:1. In der Gruppe B kam die SG Mariazell-Locherhof als Gruppensieger mit zehn Punkten durch. Als Zweiter zog der TSV Nusplingen (Bezirk Zollern) mit acht Zählern ins Halbfinale ein.

Im ersten Halbfinale setzte sich der SV Villingendorf mit 2:0 gegen den TSV Nusplingen durch. Das zweite Halbfinale verlief sehr spannend. Dabei bezwang die SG Mariazell-Locherhof die SpVgg. Oberndorf mit 3:2. Im Spiel um Platz drei zeigte Oberndorf eine starke Leistung und wies Nusplingen beim 5:1 deutlich in die Schranken.

Im Finale ging der SV Villingendorf frühzeitig durch einen Weitschuss von Uwe Bantle mit 1:0 in Führung. Danach kontrollierten die Villingendorfer die Partie. Die SG drängte zwar auf den Ausgleich, aber die besseren Torchancen besaß Villingendorf. Mit dem 2:0 machte Michael Kläger schließlich alles klar.

Endstand:
1. SV Villingendorf
2. SG Mariazell-Locherhof
3. SpVgg. Oberndorf
4. TSV Nusplingen
5. SG Deißlingen/Lauffen
6. TSV Böhringen
7. FV 08 Rottweil
8. TG Rottweil-Altstadt
9. FC Göllsdorf
10. SV Schörzingen.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 13.01.2015)
Fußball
  
 
 
geschrieben von: admin
am Dienstag, 17. Februar 2015

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Allgemein: Kinderturnen entwickelt T-Shirt
1258 Aufrufe
 
 
Am Anfang stand die Idee von Diana Perkovic, damals Trainerin in der "Mittwochs"-Gruppe des Kinderturnens der TGA. Ein T-Shirt mit dem Emblem der TGA auf der Vorder- und einer Kinderturngrafik auf der Rückseite. Frau Perkovic entwarf dazu ein erstes Layout. Sascha Freudenberg, seines Zeichens Helfer beim Auf- und Abbau in der "Freitags"- Gruppe vom Kinderturnen und selber Vater eines daran teilnehmenden 4-jährigen Sohnes, fand diese Idee sofort klasse und nahm diese dankbar auf.

Kinderturnen T-Shirt 2014


Das T-Shirt sollte in seinen Augen ein Zusammengehörigkeitsgefühl, den Teamgedanken und einen gewissen Stolz symbolisieren. Er entwickelte das Layout weiter, unter anderem die Namen der Kinder auf der Rückseite sowie die Farbe und war fortan auf der Suche nach einem geeigneten Sponsor. Dies gestaltete sich weitaus schwieriger als anfangs vermutet.

Kinderturnen T-Shirt 2014


Über Umwege und nach einem guten Tipp aus seinem Freundeskreis (Binemmsi - Vitalpraxis Michael Edel), lernte er Ute Schückmüller kennen. Ute, Mutter von drei Töchtern, fand die Idee ebenso toll und war spontan dazu bereit, die kompletten Kosten zu übernehmen, die sich auf immerhin knapp 500,- Euro beliefen. Gerne wurde als Dank ihr LR-Geschäft als Sponsorenlogo aufgenommen. Am 19. Dezember war es dann, gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten, soweit: in der letzten Turnstunde vor den Ferien wurden die T-Shirts den Trainerinnen Sandra König, Patricia und Annika überreicht. Selbstverständlich bekamen auch Ute und Sascha eines davon mit eigenem Namen. Anschließend wurden die Shirts den überraschten und glücklichen Kindern im Alter von 3 bis 5 Jahren geschenkt. Als Zugabe hatte Ute auch noch ein kleines Kosmetikpräsent für die Mütter der Kids dabei. Die Weihnachtsfeier war somit ein voller Erfolg.

Wir, die Übungsleiterinnen und Helfer des Kinderturnens, möchten uns hiermit, auch im Namen der Kinder, nochmals herzlich bei unserer Gönnerin Ute Schückmüller bedanken.

Kinderturnen T-Shirt 2014


Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Sonntag, 11. Januar 2015

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Nikolausfeier
1080 Aufrufe
 
 
Auch dieses Jahr war die Freude groß, als der Nikolaus die TGA-Jugend in der Altstadt-Turnhalle besuchte. Die Flötengruppe von Barbara Blust umrahmte den Abend und sorgte für den würdevollen Einzug des Nikolauses.

Gemeinsam mit jungen Turnern und Fußballern bestaunte der Nikolaus die Aufführungen der Kleinkinder-Turngruppe. Danach kamen die Mädchen der Leistungsturnerinnen, die ihr Können im Bodenturnen und an der Reckstange vorführten. Als Engel verkleidet trugen die Mädchen des Vorschulturnens dem Nikolaus ein Gedicht vor.

Für die Mühe und die erbrachten Leistungen im gesamten Jahr dankte der Nikolaus den Sportlern und Übungsleitern sowie den Eltern, die mit ihrer Mithilfe die TGA unterstützen. Im Anschluss erhielten alle Kinder die Geschenke vom Nikolaus.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 09.12.2014)
Allgemein
  
 
 
geschrieben von: admin
am Dienstag, 09. Dezember 2014

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: TGA dankt Schiedsrichtern
1090 Aufrufe
 
 
Während des Derbyspieltags bei der Turngemeinde Altstadt (TGA) nutzten die Verantwortlichen die Gelegenheit, ihren Schiedsrichtern zu danken. Neu dabei sind Tobias Neumann und Jürgen Felsensteiner, sie haben in dieser Runde ihren Schiedsrichterlehrgang erfolgreich absolviert. Mit Dietbert Spadinger hat die TGA einen Routinier im Verein, der seit über 25 Jahren als Schiedsrichter tätig ist. Als Dank überreichte der Vorsitzende Jürgen Sigrist den dreien ein Geschenk.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 28.11.2014)
Fußball
  
 
 
geschrieben von: admin
am Freitag, 28. November 2014

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Franziska Blust ist Stadtmeisterin
1151 Aufrufe
 
 
Von Markus Peiker

Marius Mink vom gastgebenden TV Rottweil verteidigte bei den Kunstturn-Stadtmeisterschaften in der ABG-Sporthalle seinen Titel aus dem Vorjahr. Bei den Mädchen ging der Sieg an Franziska Blust von der TG Rottweil-Altstadt.

Rund 40 Teilnehmer (Jungen und Mädchen) gingen bei der diesjährigen Stadtmeisterschaft, die vom TV Rottweil in bewährter Manier organisiert wurde, an den Start. Franz Aichelmann, Trainer des TV Rottweil, hatte es schon vor dem Wettkampf prophezeit: "Marius Mink ist der Favorit und er kann den Wettkampf eigentlich nur verlieren, wenn er von einem Gerät fällt."

Dies tat er nicht und so holte er sich folglich mit vier Punkten Vorsprung vor seinem Mannschaftskameraden Marco Bauer den Sieg und verteidigte damit seinen Titel aus dem Vorjahr. Bei den Mädchen löste Franziska Blust mit 44,60 Punkten die Vorjahressiegerin Serena Igiene (41,10 Punkte) ab. Nach spannenden, rund dreistündigen Wettkämpfen in den einzelnen Altersklassen überreichte Rottweils OB Ralf Broß die Siegerpokale an die einzelnen Gewinner und überreichte zudem die Urkunden.

Ergebnisse:

JUNGEN

Jahrgang 1994 und älter: 1. Marius Mink(Stadtmeister) 48,50 Punkte, 2. Marco Bauer 44,50; 3. Gabriel Zimmerer 42,60.

Jahrgang 1995 und jünger: 1. Markus Helzer 40,70, 2. Jan-Patrick Berenz 37,50; 3.Max Schuler 32,00.

Jahrgang 1999 und jünger: 1. Felix Gruber 87,50 Punkte.

Jahrgang 2001 bis 2002: 1. Joshua Berenz 88,50; 2. Finn Schröder 84,30; 3. Heinrich Helzer 83,50.

Jahrgang 2003 bis 2006: 1. Carl Gabler 72,00; 2. Tobias Ernhofer 70,50; 3. Jan Vogel 69,70.

MÄDCHEN

Jahrgang 2002 und älter: 1. Franziska Blust (Stadtmeisterin) 44,60 Punkte, 2. Serena Igiene 41,10.

Jahrgang 2001 und jünger: 1. Judith Hirt 40,10; 2. Sophia Uhl 38,80.

Kür- Mix-Wettkampf, Jahrgang 1997 und 1998: 1. Madlen Müler/Julia Koch 41,70 Punkte, 2. Tanja Hirt/Emily Stark 40,50; 3. Dominique Eberhardt/Mariebell Link 40,30.

Jahrgang 2001 und 2002: 1. Isabelle Stark 50,05; 2. Theresa Thesing 49,50; 3. Adelina Grepl 49,25.

Jahrgang 2003 und 2004: 1. Silja Holzner 57,00; 2. Louisa Manojlovic 55,40; 3. Julia Stark 54,85.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 24.11.2014)
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Montag, 24. November 2014

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Turnerinnen machen Aufstieg in Bezirksliga perfekt
1360 Aufrufe
 
 
-> Ergebnisse und Tabelle (-> Kreisliga A Süd)
-> Detailergebnisse als PDF

Am Sonntag, 02.11.2014, setzte die 1. Damenmannschaft der TGA in Meßstetten ihre Erfolgsserie in der Kreisliga A im Geräteturnen Kür-Vierkampf fort. Die Wettkämpferinnen Serena Igiene, Debora Alrutz, Franziska Blust, Marilyn Auer, Emily Stark und Mariebell Link wurden von den Trainerinnen Margret Hirt und Daniela Halder, sowie Kampfrichterin Iris Holzner, die am Schwebebalken wertete, begleitet.

Kreisligasieger 2014

(von links Margret Hirt, oben Franziska Blust, Marilyn Auer, Mariebell Link, unten Emily Stark, Debora Alrutz, Serena Igiene, Daniela Halder, Iris Holzner; Foto: Klaus Alrutz)

Die Turnerinnen starteten am Sprung in den Wettkampf. Serena, Debora und Franziska konnten für ihren Handstandüberschlag, Überschlag ½-1/2 und Überschlag ½ - 1/1 drei Wertungen über elf Punkte erzielen. Mit einer Mannschaftswertung von 34,65 Punkten, war die TGA die stärkste Mannschaft an diesem Gerät. Franziska erreichte mit ihrem Überschlag ½ - 1/1 10,65 Punkte und wurde in der Einzelwertung zweite vor ihrer Mannschaftskollegin Debora. Serena erreichte Platz 5, Marilyn Platz 9 und Mariebell Platz 14.

Anschließend wechselten die Mädchen an den Stufenbarren. Alle fünf turnten ihre Übungen sturzfrei. Die Übergänge vom unteren an den oberen Holm waren tadellos und auch die Abgänge waren sauber gestanden. Debora wurde für ihre Übung mit einer Wertung von 9,2 Punkten belohnt und erreichte damit auch am Stufenbarren Rang 3 in der Einzelwertung. Mariebell erturnte 8,4 und Franziska 8,2 Punkte. Beide platzierten sich damit unter den ersten 10 in der Einzelwertung. Mit 25,8 Mannschaftspunkten waren sie – wie bereits am ersten Staffeltag – Zweitbeste am Barren.

Kreisliga 2014 - Franziska Blust am Stufenbarren

(Foto: Klaus Alrutz)

Es folgte der Wechsel an den Schwebebalken. Mit nur einem Abstieg bei zehn Übungen in den beiden Staffelwettkämpfen meisterten die TGA-Damen ihre Übungen souverän vor allen anderen Mannschaften. Sie turnten saubere und hohe Sprünge und Sprungkombinationen. Serena turnte den Bogengang rückwärts und das Rad schlafwandlerisch sicher. Sie erzielte mit 11,25 Punkten die drittbeste Wertung an diesem Gerät. Auch Marilyn konnte am Balken ein zweites Mal Höchstschwierigkeiten wie den Durchschlagsprung ohne Unsicherheit präsentieren. Mit 31,8 Mannschaftspunkten war die TGA auch an diesem Gerät die stärkste Mannschaft der Konkurrenz.

Kreisliga 2014 - Marilyn Auer am Schwebebalken

(Foto: Klaus Alrutz)

Abgeschlossen hat die Mannschaft den Wettkampf am Boden. Emily turnte den Salto rückwärts gestreckt. Franziska und Serena den Salto vorwärts mit ½ Schraube, Debora den Salto rückwärts mit ½ Schraube. Auch die Akrobatik-Kombination Salto vorwärts – Radwende – Salto rückwärts lief bei allen Turnerinnen einwandfrei. Serena platzierte sich mit 11,7 Punkten auf Platz 4, Debora mit 11,5 Punkten auf Rang 5 und Franziska mit 10,9 Punkten auf Platz 10. Mit 34,1 Mannschaftspunkten war die Mannschaft auch am Boden Gerätesieger.

In der Vierkampfwertung erreichte Serena Platz 3, Debora Platz 4, Franziska Platz 6 und Mariebell Platz 10. Die Trainerinnen hatten in dieser Mannschaft starke Allrounderinnen aufgestellt, die auch in den Geräteeinzelwertungen sehr gute Ergebnisse erzielen konnten. Im Ergebnis führten die starken Einzel- und Mannschaftsleistungen mit einem deutlichen Vorsprung zum Tagessieg.

Die TGA wurde mit 126,35 Punkten Sieger vor dem zweitplatzierten Gastgeber TSV Meßstetten (123,10 Punkte). Dritter wurde der TSV Ebingen (120,80 P.), vierter der TSV Hochmössingen (119,75 P.) und fünfter der VfL Pfullingen (115,9 P.).
Damit wurde die TGA mit einem deutlichen Vorsprung von knapp fünf Punkten Sieger in der Kreisliga A und steigt in der kommenden Saison direkt in die Bezirksliga auf.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 07.11.2014)
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Freitag, 07. November 2014

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Turnerinnen Kreisliga B 2. Wettkampftag
1143 Aufrufe
 
 
-> Ergebnisse und Tabelle (-> Kreisliga B Süd-West)
-> Detailergebnisse als PDF

Für die zweite und dritte Mannschaft der TGA stand am 26.10.2014 der zweite Staffeltag in der Kreisliga B an. Beide Mannschaften waren „eingeturnt“ und weit weniger nervös als zwei Wochen zuvor. Angenehm für Trainerin Margret Hirt und die mitgereisten Fans war, dass die beiden Mannschaften in einer Riege waren und so nacheinander dasselbe Gerät turnten. Die Trainerinnen Daniela Halder und Iris Holzner waren als Kampfrichterinnen am Schwebebalken und am Boden im Einsatz.

In der TGA II gingen Basma Sabee, Celine Auer, Dominique Eberhardt, Isabelle Stark, Paula Strittmatter, Judith und Tanja Hirt; in der TGA III Philippa Hauschel, Sophia Uhl, Adelina Grepi, Ines Rößler, Julia Benz, Julia Koch, Madlen Müller, Theresa Thesing und Rabea Stehle an den Start.

Los ging es mit dem Stufenbarren: Für die zweite Mannschaft erturnten Paula, Judith und Tanja 23,3 Punkte. Judith wurde für ihre tadellose Kür mit 9,4 Punkten und dem dritten Platz in der Gerätewertung belohnt.
Im Anschluss erturnten Philippa, Sophia, Ines, Julia Benz und Madlen 24,5 Punkte für die dritte Mannschaft.

Weit sattelfester als am ersten Staffeltag präsentierten sich die Mädchen anschließend am Schwebebalken. So gab es nur wenige Stürze vom Gerät zu beklagen. Beide Mannschaften konnten jeweils drei Wertungen über zehn Punkte und damit 31,2 bzw. 31,4 Punkte in die Gesamtwertung einbringen. Julia Koch und Philippa und konnten mit jeweils 11,1 Punkten an diesem Gerät die Plätze 9 in der Einzelwertung belegen.

Auch am Boden konnten beide Mannschaften zahlreiche Wertungen mit über 10 Punkten erreichen. Paula gelang hier ihr Meisterstück: sie zeigte eine elegante Übung, stand ihre Akrobatikteile Salto vorwärts und rückwärts einwandfrei. Die Kampfrichter honorierten dies mit 10,95 Punkten, in der Einzelwertung bedeutete dies einen tollen fünften Platz.

Den Abschluss bildete der Sprung: Die Mädchen turnten hier Handstandüberschläge, Basma im zweiten Versuch den Handstandüberschlag 1/2 – ½. Auch hier konnten die Turnerinnen mit sauberen Sprüngen einige Wertungen über 10 Punkte erzielen. Sophia, die an den ersten beiden Geräten etwas Pech hatte, gelang nach einer guten Bodenübung noch ein sehr guter Sprung: Sie erzielte 11,05 Punkte und den vierten Platz in der Einzelwertung.
Die beiden Vierkämpferinnen Philippa und Sophia konnten in der Vierkampfwertung die Plätze 9 und 10 belegen.

Am Ende des Staffeltages belegte die TGA III mit 117,5 Punkten den dritten, die TGA II mit 117,25 Punkten den vierten Platz. In der Tabelle erreichten die Mannschaften ebenfalls diese Platzierungen hinter den beiden Aufsteigern TSG Tübingen II und SV Neustetten I.
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Donnerstag, 06. November 2014

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Turnerinnen Kreisliga A 1. Wettkampftag
1127 Aufrufe
 
 
-> Ergebnisse und Tabelle (-> Kreisliga A Süd)
-> Detailergebnisse als PDF

Am Samstag, den 25.10.2014, starteten Debora Alrutz, Serena Igiene, Mariebell Link, Emily Stark und Marilyn Auer für die erste Mannschaft der TGA in die Kreisliga A im Geräteturnen Kür-Vierkampf. Begleitet wurden sie von den Trainerinnen Margret Hirt und Daniela Halder. Letztere wertete auch als Kampfrichterin am Schwebebalken.

Die Turnerinnen starteten am Boden. Die Sprünge waren sauber und auch die Akrobatikkombination Salto vorwärts – Radwende – Salto rückwärts waren sauber ausgeturnt und sturzfrei. Emily, die trotz starker Rückenschmerzen zum Wettkampf angetreten war, turnte überdies den Salto rückwärts gestreckt. Serena zeigte den Salto vorwärts mit halber Schraube, Debora erstmals den Salto rückwärts mit halber Schraube. Debora wurde mit 12 Punkten für ihre Übung belohnt und erreichte Rang 5 in der Einzelwertung.

Am Sprung turnten die Damen den Handstandüberschlag, Debora und Serena den Handstandüberschlag ½ - ½. Sie konnten gute Wertungen zwischen 9,95 und 10,8 Punkten einbringen.

Obwohl sowohl Mannschaft als auch Trainerinnen einmütig äußerten, dass der Wettkampf am Barren besser hätte laufen können, erreichten die Turnerinnen hier 25,45 Mannschaftspunkte und waren damit die zweitbeste Mannschaft an diesem Gerät. Mit 8,95 Punkten belegte Debora Platz 2 in der Gerätewertung.

Am Schwebebalken zeigte Debora erstmals den anspruchsvollen Spreizsprung mit halber Drehung, der als B-Teil bewertet wird. Die Mannschaft blieb an diesem Gerät sturzfrei und konnte gleich drei Wertungen mit 11 Punkten erzielen, Debora, Serena und Marilyn wurden in der Geräteeinzelwertung damit 7. und 8. In die Gesamtwertung konnten 33,10 Punkte einfließen.
In der Vierkampf-Wertung wurde Debora fünfte, Serena achte und Mariebell neunte.
Mit einem hauchdünnen Rückstand von 0,85 Punkten erreichte die TGA I mit 124,05 Mannschaftspunkten am ersten Staffeltag Rang 2 hinter dem TSV Balingen. Der Vorsprung auf den drittplatzierten TSV Meßstetten beläuft sich auf 1,05 Punkte. Der zweite Staffeltag, der am 02.11.2014 in Meßstetten ausgeturnt wird, verspricht also spannend zu werden.

Kreisliga 2014



(Quelle: Schwarzwälder Bote, 06.11.2014)
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Donnerstag, 06. November 2014

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Dejan Vasiljevic dankt bei TG Altstadt ab
1459 Aufrufe
 
 
Dejan Vasiljevic ist nicht mehr Trainer der Fußballer der TG Altstadt-Rottweil. Wie Abteilungsleiter Tobias Seeger mitteilte, war es eine Trennung "im gegenseitigen Einvernehmen." Dejan Vasiljevic, der früher unter anderem beim SV Zimmern und FV 08 Rottweil spielte, hatte die TGA zur Saison 2012/13 übernommen und erreichte gleich in der ersten Saison in der Kreisliga B 1 den Relegationsplatz.

Zwar scheiterte die TGA mit 1:2 im Aufstiegsspiel zur A1 an der SGM Mariazell/Locherhof, doch nahm die TGA mit Vasiljevic einen neuen Anlauf und schaffte in der Vorsaison als Zweiter (hinter Meister SC Lindenhof) den Direktaufstieg in die Kreisliga A1. Nachdem es zunächst recht gut lief, fiel die TGA zuletzt immer weiter ab, steht nach der 0:6-Schlappe beim FSV Zepfenhan mit lediglich acht Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Derzeit trennen den Aufsteiger zwei Punkte auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Bis zur Winterpause werden Tobias Seeger und Roland Vogel (Trainer der zweiten Mannschaft) das Training leiten. "Wir werden zwar Ausschau nach einem neuen Trainer halten, aber ich denke, dass wir erst zur Winterpause einen neuen Mann verpflichten werden", betont Tobias Seeger.

(siehe auch Schwarzwälder Bote, 16.10.2014)
Fußball
  
 
 
geschrieben von: admin
am Montag, 20. Oktober 2014

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Turnerinnen Kreisliga B 1. Wettkampftag
1497 Aufrufe
 
 
-> Ergebnisse und Tabelle (-> Kreisliga B Süd-West)
-> Detailergebnisse als PDF

Mit zwei Mannschaften sind die Damen der TGA am 12. Oktober 2014 in die Kreisliga B gestartet. Der erste Staffeltag wurde vom SV Neustetten ausgerichtet, so dass der Anfahrtsweg verhältnismäßig kurz war.
In der zweiten Mannschaft der TGA sind neben den Stammturnerinnen Tanja Hirt, Luise Jumpertz, Celine Auer und Basma Sabee als Liga-Debütantinnen erstmals die C-Jugendlichen Paula Strittmatter, und Isabelle Stark angetreten. Weiter wurde die Mannschaft von der Wiedereinsteigerin Dominique Eberhardt verstärkt.

In der TGA III hatten Theresa Thesing, Adelina Grepi und Philippa Hauschel ihre Premiere in der Kreisliga. Dabei zeigte Philippa einen hervorragenden Einstand und erturnte sich in der Vierkampfwertung den siebten Platz. Neben den Neulingen waren außerdem Rabea Stehle, Ines Rößler, Julia Benz, Julia Koch und Madlen Müller am Start.

Für die TGA II ging es am Sprung los: Paula, Basma, Celine, Dominique und Isabelle turnten an diesem Gerät jeweils saubere Handstandüberschläge und wurden mit Wertungen zwischen 10,4 und 10,90 Punkten belohnt. In die Mannschaftswertung flossen dadurch 32,35 Punkte.

Es folgte der Wechsel an den Stufenbarren. Dort musste Paula mit einem Sturz vom oberen Holm Lehrgeld zahlen. Für die anderen drei Übungen vergab das Kampfgericht insgesamt 21,45 Punkte.

Am Schwebebalken musste die Mannschaft insgesamt der Schwerkraft Tribut zollen: mit Ausnahme von Celine musste jedes der Mädchen einen unfreiwilligen Abstieg hinnehmen. Dennoch konnten die Turnerinnen an diesem Gerät insgesamt 30,5 Punkte erturnen. Celine erreichte mit 10,4 Punkten in der Einzelwertung den neunten Rang.

Den Abschluss bildete der Boden: alle fünf hier startenden Turnerinnen zeigten ihre Kürübungen souverän und konnten auch ihre Akrobatik-Teile Salto vorwärts und rückwärts sturzfrei turnen. Damit konnten sie auch am Boden weitere 30,25 Punkte in die Wertung einbringen.

Die dritte Mannschaft startete mit dem Schwebebalken. Die Turnerinnen konnten ihre Übungen sicher turnen und wurden mit 30,4 Punkten belohnt.
Auch am Boden zeigten die Turnerinnen schöne und kreative Kürübungen. Hier zahlte sich insbesondere Julia Kochs Erfahrung und Nervenstärke aus: Sie erreichte mit 10,9 Punkten die sechstbeste Einzelwertung am Gerät. Für die Mannschaft gab es insgesamt 31 Punkte.

Über den Sprungtisch turnten Philippa, Rabea, Ines und Julia Koch jeweils einen schönen Handstandüberschlag. Alle vier wurden mit guten Wertungen über zehn Punkten belohnt. In die Mannschaftswertung kamen 31,95 Zähler.

Den Abschluss bildete der kraftaufwendige Stufenbarren: vor dem Start stärkten sich die Mädchen mit Traubenzucker. Von dem an diesem Gerät recht strengen Kampfgericht wurden sie mit 23,85 Punkten belohnt. Mit 8,85 Punkten konnte Madlen in der Einzelwertung den siebten Platz belegen.

Hinter der überragenden TSG Tübingen II (134,1 Punkte) und dem Gastgeber SV Neustetten (120,15 Punkte) konnte die TGA III am ersten Staffeltag mit 117,2 Punkten Rang 3 und die TGA II mit 114,55 Punkten Rang 4 belegen.

Das Trainerteam Margret Hirt, Jutta Haller, Iris Holzner und Daniela Halder waren mit den erreichten Platzierungen zufrieden, sehen jedoch reelle Chancen, insbesondere der zweiten Mannschaft, beim zweiten Staffeltag, der am 26.10.2014 in Bodelshausen ausgetragen wird, noch besser zu punkten. Bei einem Rückstand von lediglich 3 bzw. 5,5 Punkten auf die Zweitplatzierten kann damit am Schlussergebnis durchaus noch gedreht werden.

Vorher gilt es jedoch, der ersten Mannschaft die Daumen zu drücken, die am 25.10.2014 in Ebingen in der Kreisliga A zu ihrem ersten Wettkampftag startet.
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Mittwoch, 15. Oktober 2014

 Beitrag per E-Mail versenden druckerfreundliche Ansicht
 
 
Geburtstage 
Wir gratulieren heute...

Gregor Soballa
Fabian Eglof
Claudia Fehrenbach
Alexandra Haberland 

Sponsoren 

http://ford-bader-rottweil.de/


http://www.schneider-hausbau.de


 

   
Impressum 

Copyright © 2004-2015 Turngemeinde Rottweil-Altstadt e.V.
Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzhinweis
Diese Website wurde mit PostNuke erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erhältlich.
RSS-News-Syndikation über backend.php
 
Page created in 0.483068 seconds.