Logo   125 Jahre
 Willkommen ! Samstag, 17. November 2018
 
Hauptmenü 
Aktuelles
News-Archiv
Verein
Vorstand
Mitgliedschaft
Chronik
Angebote
Turnen
Fußball
AH-Fußball
Konditionsgymnastik
Kursangebot
Kleinkindturnen
Eltern-Kind-Turnen
Bilder
Sportstätten
Links
Kontakt
Datenschutzerklärung
Impressum
 

Anmeldung 
 Benutzername
 Kennwort


Registrierung
 

 
 
Presseartikel: Festabend 125 Jahre TGA
6 Aufrufe
 
 
Bärenstarker Verein feiert Geburtstag

Die Bezeichnung Gala passte zur gelungenen Geburtstagsveranstaltung der Turngemeinde Rottweil-Altstadt im Sonnensaal des Kapuziners: Mitglieder, Gäste, Sponsoren und Verbandsvertreter feierten mit einer Reise durch 125 Jahre Zeitgeschichte.

Rottweil (kw). Dabei standen Einsatz und Leistungen der Mitglieder, die von allen Rednern gewürdigt wurden, im Mittelpunkt. Das Vorstandstrio mit Christine Gulde-Wisser, Jürgen Sigrist und Peter Haberkorn blickte bei der gemeinsamen Begrüßung auf einen voll gefüllten Saal.

Dass die Altstädter bei diesem Anlass sogar noch in die Kernstadt kommen, das freute Oberbürgermeister Ralf Broß ganz besonders, wie er in seinen Gruß- und Dankesworten ausdrücklich betonte. Lustige Frotzeleien und amüsante Anspielungen zum Verhältnis Kernstadt und Altstadt sorgten an diesem Abend für Lacher und Schmunzeln.

Moderator und Programmgestalter Eberhard Wucher, wie immer eloquent, schlagfertig und recht unterhaltsam auf der Bühne unterwegs, blieb keine Antworten schuldig. Als der OB – auch er zählte früher zu den Turnern, allerdings zur Konkurrenz des TV Rottweil, wie er verriet – von der Altstädter Sportstätte "Gänsewasen" sprach, belehrte ihn Wucher: "Das tut einem Altstädter weh, das heißt doch Goaswase."

Die Gäste erfuhren in dem kurzweiligen Zeitraffer allerlei Geschichten und humorvolle Anekdoten aus und um den Jubiläumsverein. Markante Ereignisse der Vereinshistorie setzte Regisseur Wucher unterhaltsam mit größtenteils eigenen Akteuren auf der Bühne in Szene. Das knapp dreistündige Programm war äußerst kurzweilig. Die Grußworte wurden geschickt in das Programm eingebunden. Natürlich durfte die gespielte Gründungsversammlung nicht fehlen.

Schon der römische Staatsmann Marcus Tullius Cicero hatte festgestellt: "Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge." Bei der TGA war der Anfang die Zusammenkunft einiger Männer am 23. April 1893 im Altstädter Gasthaus Deutsche Fahne.

Was in 125 Jahren daraus entsprungen ist, wurde an diesem Abend in den Programmbeiträgen deutlich: Ein vielfältiger Verein mit breitem Sportangebot, getragen von vielen Mitgliedern in allen Altersklassen, geprägt von starkem ehrenamtlichem Engagement sowohl im sportlichen wie auch im gesellschaftlichen Bereich. So wurde der Jubiläumsverein von den anwesenden Vertretern der Verbände charakterisiert.

Für den Württembergischen Fußballverband überbrachte Monika Alt Glückwünsche. Die TGA leiste einen wertvollen Beitrag im Jugendbereich und sei ein wichtiger Stabilisator im gesellschaftlichen Leben, hob die WFV-Funktionärin hervor. Zuvor sangen die früheren AH-Kicker aus vollen Kehlen die Fußballhymne "Ja die blau-weiße Mannschaft, darf nicht untergehen".

Aus dem Bereich Turnen erwiesen die Vorstandsmitglieder des Turngaus Schwarzwald, Helga Vogt und Bernd Allgaier, dem Jubilar die Ehre. Die TGA habe den Sport auch aus der Halle zu den Menschen gebracht und sei immer für Neues offen, lobte Vogt die Vereinsmitglieder. Die Jugendturner erinnerten mit ihrem Auftritt daran, wie in der Anfangszeit die Sportler nach einem Wettkampf musikalisch (Musiker der Altstädter Kapelle wirkten mit) empfangen wurden. Die Mädchenriege begeisterte mit einem Tanz. Der Präsident des Sportkreises Rottweil, Karl-Heinz Wachter ("125 Jahre – das ist ein stolzes Jubiläum") sah in der 125-jährige Vereinsgeschichte ein Dokument für gelebte Tradition. Der Verein praktiziere ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Leistungs- und Breitensport, sagte Wachter.

Erinnerungen an die Aktivitäten auf gesellschaftlichem Parkett weckte der Nostalgie-Auftritt der Tanzgruppe Loops. Bei einem der letzten TGA-Fastnachtsbälle war diese im Mittelpunkt gestanden. Die Tänzer und Tänzerinnen der "Dance Denomitation" aus Altoberndorf – sie belegten beim kürzlich von der TGA veranstalteten Dance-Cup den ersten Platz – setzten einen fulminanten Schlusspunkt. Zu der Gala gehörte eine gute Bewirtung sowie passende musikalische Unterhaltung durch das Duo "Man and Me".

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 11.11.2018)
Allgemein
  
 
 
geschrieben von: admin
am Dienstag, 13. November 2018

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Allgemein: TGA Jubiläumswochen - die kommenden 14 Tage
31 Aufrufe
 
 
Mit der Ausstellung "125 Jahre Turngemeinde Rottweil-Altstadt" hat die TGA ihre Jubiläumswochen feierlich eröffnet. Eine sehr gelungene Rückschau auf 125 Jahre Vereinsgeschichte. Zahlreiche Ausstellungsstücke, Bilder und Zeitungsausschnitte nehmen fühlbar mit auf die Zeitreise von der Gründung des Vereins im Jahr 1893 bis heute.
Die Ausstellung kann bis Freitag, 2. November im „Alten Rathaus“ zu den Öffnungszeiten betrachtet werden.

Weitere Veranstaltungen stehen unmittelbar vor der Tür: Die TGA ist diesjähriger Ausrichter des Dance-Cup 2018 des Turngaus Schwarzwald. Showtanzgruppen beweisen sich mit ihren kreativen Tanzshows in den Wettkämpfen. Diese beginnen am Sonntag, 4. November, 11.30 Uhr, Veranstaltungsort ist die Doppelsporthalle in Rottweil.

Zweifellos der Höhepunkt im TGA-Jubiläumsjahr ist der Festabend am 10. November 2018 im Sonnensaal, Kapuziner Rottweil, Einlass 18.30 Uhr. Ein garantiert abwechslungsreiches und bewegendes Programm durch die Vereinsgeschichte ist mit viel Engagement vorbereitet. Hier steht noch ein sehr begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung. Einzelne Karten sind im Vorverkauf bei Vorstand Peter Haberkorn, info@tga-rottweil.de, zu erwerben.

Vereinsfahne 1901
Die „neue“ Vereinsfahne wurde im Jahr 1901 mit einem großen Festakt geweiht „um halb 5 Uhr morgens ertönten die Böllersalven…“, steht im Protokoll nachzulesen.


(siehe auch Schwarzwälder Bote, 28.10.2018)
Allgemein
  
 
 
geschrieben von: admin
am Montag, 29. Oktober 2018

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Ausstellung "125 Jahre TGA" eröffnet
35 Aufrufe
 
 
-> Flyer Ausstellung 125 Jahre TGA (PDF)

Die Ausstellung "125 Jahre TGA", vom 19. Oktober bis 2. November 2018 im Alten Rathaus, bietet eine tolle Rückschau auf 125 Jahre Vereinsgeschichte!

Mit einer Ausstellung im Alten Rathaus hat die Turngemeinde Rottweil-Altstadt den Reigen der Jubiläumsveranstaltungen anlässlich des 125-jährigen Bestehens eröffnet. Nach der feierlichen Einführung – ein Hornensemble der Musikschule umrahmte die Veranstaltung – ging es im altehrwürdigen Ratssaal mit Ehrungen weiter.

Rottweil (kw). Bilder sagen meistens mehr als tausend Worte. Dies dachten sich auch die Verantwortlichen der TG Rottweil-Altstadt bei der Vorbereitung ihres großen Jubiläums. Hubert Ernst und Eberhard Wucher übernahmen diese spannende und anspruchsvolle, aber auch aufwendige Aufgabe. Sie präsentierten ihr gelungenes Ergebnis am Donnerstagabend den zahlreichen Besuchern im Alten Rathaus. 125 Jahre Vereinsgeschichte werden durch die aussagekräftigen Fotos, Zeitungsausschnitte sowie anderen historischer Exponate lebendig. Erinnerungen an gute, wie aber auch schlechte Zeiten werden geweckt.

Die Vereinskasse gerettet

Bürgermeister Christian Ruf sprach in der Begrüßung von einem nicht alltäglichen Vereinsjubiläum. Im Übrigen sei die TGA gleich alt wie der VfB Stuttgart, erwähnte er nebenbei. Der Altstädter Turnverein verkörpere einen Teil Rottweiler Stadtgeschichte. Aus einer anfänglich kleinen Männerrunde habe sich dieser zu einem unheimlich vielfältigen Verein mit Angeboten für alle Altersgruppen entwickelt. Der Bürgermeister erwies sich als gut informiert: So erzählte er von Kassenverwalter Stefan Pfriender, der im Jahr 1945 die Vereinskasse mit 80 Mark vor den Besatzungsmächten rettete, in dem er die Geldschatulle im Keller vergrub. "Wer in der Altstadt gräbt, der findet immer was", flachste Ruf. Vorsitzender Jürgen Sigrist sprach den beiden "Machern" der Ausstellung ein großes Lob aus.

Wucher führte anschließend recht humorvoll in die Ausstellung ein. Zwölf Turner hatten den Verein im Jahr 1893 im Gasthaus "Deutsche Fahne" gegründet. Der Turnsport wurde damals ausschließlich im Freien, und zwar in der heutigen Armleder-Anlage, ausgeübt. 1901 war neben der Vereinsfahne eine weitere wichtige Anschaffung getätigt worden: Der Verein erwarb ein Trinkhorn, "um damit die Geselligkeit zu stärken", wie im Protokoll nachzulesen ist. Noch heute sei das Füllhorn ab und zu im Einsatz, hieß es.

Auf ganz fremden Pfaden wandelten die TGA-Turner im Jahr 1931. Mitglieder führten erstmals eine Operette auf. Auch dazu gibt es in der Ausstellung einen Zeitungsbericht. Frauen spielten im Verein erst ab dem Jahr 1934 (Gründung der Damenturnabteilung) eine Rolle.

Den größten sportlichen Erfolg feierten die Altstädter Turner in den 80er-Jahren, als sie in die Zweite Bundesliga aufstiegen. Diesem freudigen Ereignis ist verständlicherweise reichlich Platz eingeräumt. Abgebildet ist das Auf und Ab der TGA-Kicker, die immer mit Personalproblemen zu kämpfen hatten. Einige Jahre hatte es keine Fußballmannschaft gegeben. Der Jubiläumsverein bewegte sich auch stets auf gesellschaftlichem Parkett. Die Ausstellung erinnert an die großen närrischen Veranstaltungen in der früheren Stadthalle. Bürgerschaftliches Engagement für die Stadt Rottweil stellte der Verein im Jahr 1967 unter Beweis: Nach einem Sturm musste die TGA an einem Samstag zwei Arbeiter zum Holzmachen abstellen. Zur Belohnung gab es für die Helfer einen Eintopf und eine Flasche Pflug-Bier.

Rottweil (kw). Ein rundes Jubiläum ist stets ein willkommener Anlass, treue Vereinsmitglieder zu ehren. Wenn dann der Verein noch im Ratssaal des Alten Rathauses zu Gast sein darf und Hornklänge kräftig durch den Raum hallen, dann passt alles zusammen. Die Turngemeinde Rottweil Altstadt, die dieses Jahr ihr 125-jähriges Bestehen feiert, nutzte die Gunst der Stunde.

Treue Mitglieder aus den Bereichen Fußball und Turnen hatte der Verein den Fachverbänden zur Ehrung vorgeschlagen. Der Vertreter des Württembergischen Fußballverbandes, Bezirksvorsitzender Marcus Kiekbusch, sowie Helga Vogt vom Turngau Schwarzwald übernahmen die ehrenvolle Aufgabe. Fußballfunktionär Kiekbusch ("Ich gratuliere dem Verein zwei Mal, einmal zum Jubiläum und dann noch zu dieser gelungenen Ausstellung") hatte sechs Ehrennadeln mitgebracht. Die Jugendleiterehrennadel in Bronze überreichte er Justina Firnkes, Martin Ehinger und Marc Schinzel. Die selbe Auszeichnung in Silber erhielt Heiner Rebmann. Tobias Seeger durfte die Verbandsehrennadel in Bronze in Empfang nehmen. Die Verdienste von Vorsitzendem Jürgen Sigrist würdigte der Württembergische Fußballverband mit dem Verbandsehrenbrief.

Die Vorsitzende des Turngaus Schwarzwald, Helga Vogt ("Ich freue mich jetzt schon auf den Dance-Cup und die TGA-Gala im November"), zeichnete 17 Personen aus dem Bereich Turnen aus. Mit der Bronzenen Ehrennadel des Schwäbischen Turnerbundes wurden geehrt: Lena Kienzle, Nadine Fuchs, Frieder Firnkes, Bernd Gaus, Stefanie Kienzle, Annika Müller, Patricia Schmid, Jürgen Sigrist und Tanja Wehl. Für Peter Haberkorn, Daniela Halder, Margret Hirt. Iris Holzner, Stefan Kienzle und Tanja Schinzel gab es die Bronzene Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes. Die Silberne DTB-Ehrennadel bekam Matthias Kienzle.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 19.10.2018)
Allgemein
  
 
 
geschrieben von: admin
am Montag, 22. Oktober 2018

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Allgemein: Neuer Fitnesskurs bei der TGA Rottweil
53 Aufrufe
 
 
-> Flyer Kursangebot Herbst 2018 (PDF)
-> Detailseite zum Kursangebot

60 Minuten Zeit für sich nehmen und beim Kurs der TGA Rottweil mitmachen! Der neue Kurs „Fit werden und bleiben“ startet am Montag, den 08.10.2018 um 18.45 Uhr. Eine perfekte Mischung aus Ausdauerübungen, Muskeltraining, Balance- und Koordinationsübungen. So gelingt der perfekte Start in den Feierabend mit einem guten Lebensgefühl.

Hier ist ein Kurseinstieg noch möglich, weitere Interessenten herzlich willkommen:
„Im Alter fit und beweglich bleiben“, jeweils donnerstags von 15.15 -16.15 Uhr bis 06.12.2018.
„Vinyasa Yoga“, jeweils dienstags von 20.00 – 21.15 Uhr bis 06.11.2018.

Kursort ist die Turnhalle Altstadt. Es spielt keine Rolle, ob Anfänger oder bereits schon Teilnehmer, Mitglied der TGA oder nicht. Ein erstes Ausprobieren ist gerne möglich. Eine Anmeldung ist formlos per Mail möglich (info@tga-rottweil.de). Weitere Information zu den Kontaktdaten, Kursen und zum Kursbeitrag gibt es auch auf der Detailseite zum Kursangebot.
Allgemein
  
 
 
geschrieben von: admin
am Samstag, 29. September 2018

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: TGA-Jungs mit starker Vorrunde bei Turnier in Bubsheim
70 Aufrufe
 
 
Die E-Jugendlichen Niclas Hetzel, Leo Pandza, Noe Mauch, Moritz Hugger, Gabriel Henke, Colin Kurz, Marcel Weber, Jonathan Lutz und Niklas Schinzel von der TG Altstadt nahmen am Turnier des SV Bubsheim teil. Nach einer tollen Vorrunde wurden die TGA-Jungs Vierter.

In den sechs Spielen der Vorrunde behauptete sich die TGA gegen die SG Böttingen Heuberg (2:0), FSV Denkingen (1:1), SG Bubsheim Heuberg (2:1), SV Gosheim II (4:0), SV Spaichingen (2:0) und den SV Zimmern II (2:0). Dies bedeutete der erste Platz in der Gruppenphase. Im Halbfinale gegen den SV Gosheim hatten die Altstädter das Spiel fest in der Hand. Jedoch trafen sie das gegnerische Tor nicht und so konnten die Gosheimer mit einem Konter das 1:0 für sich erzielen. Dies bedeutete, dass die Jungs um den dritten Platz im Elfmeterschießen gegen den FC Frittlingen antreten mussten. Hier verloren, was letztlich Platz vier des Turniers (von 14 Mannschaften) bedeutete.

Die Trainer Martin Ehinger und Marc Schinzel waren mit dem Abschneiden des Turniers dennoch hoch zufrieden.

(Quelle: Schwarzwälder Bote, 13.09.2018)
Fußball
  
 
 
geschrieben von: admin
am Samstag, 29. September 2018

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Erfolgreiches TGA-Trainingslager in Löffingen
70 Aufrufe
 
 
Trainingslager 2018

Der erste Ferientag begann für 45 TGA Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 17 Jahren mit einem Trainingslager in Löffingen, wo sie von ihren Betreuern und dem Küchenteam bereits erwartet wurden. Als alle vor Ort eingetroffen waren, die Zimmer verteilt und der erste Hunger gestillt war, starteten die Trainer und Trainerinnen die erste Trainingseinheit.

Die Fußballer trainierten auf dem nahe gelegenen Sportplatz, die Turnerinnen und Turner in der Kunstturnhalle, in der mit Schnitzelgrube und stehenden Geräten hervorragende Bedingungen herrschten, die für strahlende Augen bei allen Beteiligten sorgten. Nach dem Abendessen gingen dann alle zusammen auf den Sportplatz, wo ein Neun-Meter-Turnier auf dem Programm stand. Begeistert waren alle Akteure bei der Sache. Und nach den Gruppenspielen sorgte ein spannendes Finale für den krönenden Abschluss.

Wieder zurück an der Schule ging es weiter mit einem Tischtennisturnier – auch hier waren Spieler und Fans mit Spaß dabei. Am Ende konnte sich bei den jüngeren Laurentius Buchholz und bei den älteren Spielerinnen Adelina Grepi durchsetzen.

Am Freitag standen zwei bis drei Trainingseinheiten auf dem Programm. Abends fand ein Spaßabend statt, bei dem sich die Gruppen in vielen Bereichen gegenübertraten. Ob bei einem Wasserspiel mit Strohhalmen, Märchenfragen, Würfeln, Stadt Land Fluss oder dem Barfuß erraten verschiedener Gegenstände – überall gaben die Mädchen und Jungs ihr Bestes. Am Ende siegte das Team „After Eight“.

Am Samstagvormittag wurde die letzte Trainingseinheit absolviert. Sowohl die Trainer der Abteilung Fußball, als auch die Abteilung Turnen waren sehr zufrieden mit dem Erlernten. Nachmittags konnten dann alle zusammen im Waldbad entspannen und das Freibad genießen.

Am Abend stand eine Wanderung zur Grillhütte auf dem Programm. Angekommen stärkten sich alle mit leckeren Würsten vom Grill und genossen das herrliche Wetter. Als die Dämmerung einbrach, versammelten sich alle ums Lagerfeuer. Alle zusammen sangen ein Lied am anderen und es wurde ein schöner Abschlussabend für alle. Bei der Nachtwanderung zurück erschreckte die Gruppe ordentlich als sie komische Geräusche und ein beleuchtetes Skelett in den Bäumen sah. Doch der Grusel war schnell aufgeklärt und hinterher herrschte noch ein aufgeregtes Treiben.

Am Sonntag wurden die Kinder wieder abgeholt. Ein großer Teil der Gruppe wanderte mit den Eltern bei traumhaftem Wetter noch in der Gauchachschlucht.

(Quelle: NRWZ, 02.08.2018)
(siehe auch: Schwarzwälder Bote, 03.08.2018)
Allgemein
  
 
 
geschrieben von: admin
am Samstag, 29. September 2018

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Ergebnisse: Kinderturnfest 2018: 10 Podestplätze, darunter ein erster Platz
192 Aufrufe
 
 
-> Alle Ergebnisse der TGA
-> Bilder

Beim Kinderturnfest 2018 am 15.07.2018 in Deißlingen war die TGA mit 10 Podestplätzen erfolgreich, darunter ein erster Platz für Jan Braun.

Vereinsstaffel:
2. TGA
Geräte-4-Kampf Jutu E (26 Teilnehmer):
3. Lukas Reger
Geräte-4-Kampf Jutu C (9 Teilnehmer):
2. Benjamin Haller
Leichtathletik-3-Kampf Jutu E (26 Teilnehmer):
3. Colin Kurz
Leichtathletik-3-Kampf Jutu D (14 Teilnehmer):
2. Florentine Lorenz
3. Emil Armleder
Gem-4-Kampf Jutu C (9 Teilnehmer):
1. Jan Braun
Gem-4-Kampf Juti E (48 Teilnehmer):
2. Romy Carola Braun
3. Neele Märkle
Gem-4-Kampf Juti C (14 Teilnehmer):
3. Angelina Jost
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Montag, 16. Juli 2018

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: Altstädter AH-Fußballer erkunden Elsass mit dem Rad
202 Aufrufe
 
 
Radtour 2018

Die AH-Fußballabteilung der TG Rottweil-Altstadt bietet nunmehr seit 26
Jahren zweitägige Radtouren an, welche den Teilnehmern/innen nicht nur die
eindrucksvollen Landschaftsstriche Süddeutschlands, sondern auch des
angrenzenden Elsasses näher bringen.

Am vergangenen Wochenende stand die Piste de Forts auf französischer und
die Klostertour auf deutscher Seite auf dem Programm. Am Samstagmorgen
mussten die Teilnehmer früh aus den Federn, der Start in Kehl-Kork war von
AH-Leiter Jürgen Höss auf 9.00 Uhr terminiert worden. Nach einer kleinen
Stärkung mit Butterbrezeln und Sekt ging es nach Kehl, wo nach kurzer Fahrt
die Radler auf der Passerelle des Deux Rives (deutsch: Brücke der zwei Ufer)
den Rhein überquerten. Diese Brücke wurde von dem Pariser Architekten Marc
Mimram als Herzstück der grenzüberschreitenden Landesgartenschau zwischen
den Städten Straßburg und Kehl entworfen. Zuerst dem Rhein Richtung Norden
folgend erreichte die Radlergruppe La Watzenau und anschließend das
malerische Städtchen Souffelweyersheim, in dem zum Mittagstisch elsässische
Spezialitäten wie Flammkuchen und Edelzwicker kredenzt wurden. Nächste
Zwischenstation war das Fort Ducrot, bei dem der einzige Anstieg der
Zweitagestour zu bewältigen war. Belohnt wurden die Radler auf dem
anschließenden Höhenweg mit einem phantastischen Blick über Straßburg. Dort
angekommen wurden die TGA'ler von einem Guide empfangen, der ihnen die
Kathedrale und Petit France näher brachte. Bei der Ankunft am Hotel zeigten
die Tachos stattliche 64 km an. Beim abendlichen Viergang-Menü im Innenhof
des Hotel Ochsen fand sich zur Freude der Fußballer die Gelegenheit, das
Viertelfinale zwischen Kroatien und Russlnd zu verfolgen.

Am Sonntagmorgen genossen die Teilnehmer bei strahlendem Sonnenschein die
Fahrt entlang der Kinzig bis Offenburg. Nach einem erfrischenden
Frühschoppen führte die Tour weiter entlang ausgedehnter Maisfelder über
Friesenheim und Schutterwald bis zum Rheinufer. Der folgende schottrige
Rhein-Radweg, gepaart mit heftigem Gegenwind und praller Sonne, brachte dann
doch den einen oder anderen an seine konditionellen Grenzen. Nach einer
kurzen Schattenpause am Kulturwehr bei Sundheim schwangen sich die AH'ler
wieder auf die Räder und erreichten nach 68 km Start und Ziel Kork.

(siehe auch: Schwarzwälder Bote, 12.07.2018)
Fußball
  
 
 
geschrieben von: admin
am Montag, 16. Juli 2018

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Presseartikel: "Altstädter Turnfestle": Viel Spaß für junge und alte Turner
198 Aufrufe
 
 
Die „historischen Vereinsmeisterschaften“ der TG Altstadt waren ein voller Erfolg. Die zum 125-jährigen Jubiläum durchgeführte Veranstaltung kam bei Teilnehmern und Zuschauern hervorragend an.

Über 60 Teilnehmer und Teilnehmerinnen von fünf bis 77 Jahren nahmen daran teil. Erstmals war es möglich, wie bei einem großen Turnfest, aus verschiedenen Disziplinen aus den Bereichen Turnen, Leichtathletik und Rope Skipping (Seilspringen) auszuwählen. Das lockte, wie beabsichtigt, auch ehemalige TGAler, Senioren, Eltern und natürlich auch die aktiven Turnerinnen und Turner an, mitzumachen, so dass am Ende ein großes Teilnehmerfeld zusammen kam.

Bei bestem Wetter fand die Veranstaltung wie früher auf dem „Altstädter Goswasen“ statt. Die Turnerinnen und Turner genossen es sichtlich, ihre Wettkämpfe unter freiem Himmel durchzuführen.

Nach den Wettkämpfen fand ein Festnachmittag statt, bei dem verschiedene Spaßwettkämpfe durchgeführt wurden, wie Handstandlauf, Eierlauf, Kronkorkenschätzen und Steinweitwurf. Ein von Paula und Adelina einstudierter Flashmop wurde begeistert mitgetanzt.

Die AH-Abteilung Fußball bewirtete zwischendurch, so dass ein herrliches Vereinsfest gefeiert wurde.

Teilnehmer, Organisatoren und Zuschauer waren sich einig, dass dies sicher nicht das letzte Altstädter Turnfestle war.

Die Platzierungen, jeweils die ersten 3 Plätze:

Juti E: 1. Romy Braun, 2. Neele Märkle. 3. Freya Dusold
Juti D: 1. Anne Mezger 2. Melina Fuchs 3. Maxima Hauser
Juti C: 1. Emilia Braun 2.Selina Sichler 3. Amrei Sibold
Juti B 1. Jasmina Bloch 2. Lena Schäfer 3.Silja Holzner
Juti A: 1. Paula Strittmatter 2.Alena Müller 3.Theresa Thesing
Aktive 1. Rabea Stehle 2. Marie Bühler 3. Tanja Wehl
Ü30 1. Stefanie Haas
Ü40 1. Iris Holzner 2. Stefanie Kienzle und Jutta Haller

Jutu F 1. Oskar Haas
Jutu E 1. Lukas Reger 2. Keanu Rickert
Jutu D 1. Liam Suppes 2. Moritz Hugger 3. Lionel Kurz
Jutu C 1. Jan Braun 2. Benjamin Haller, 3. Nico Kreis
Aktive: 1. Fidelis Stehle 2. Moritz Blust 3. Tobias Fehrenbach
Ü30 1. Stefan Kienzle 2 Christian Österle
Ü40 1. Martin Rickert, 2. Matthias Kienzle 3. Robert Hak
Ü60 1. Bernd Selinka, 2. Thomas Mattes, 3. Rudi Kienzle

(siehe auch: NRWZ, 06.07.2018)
(siehe auch: Schwarzwälder Bote, 10.07.2018)
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Sonntag, 08. Juli 2018

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Allgemein: Einladung Altstädter Turnfestle
233 Aufrufe
 
 
-> Flyer Altstädter Turnfestle

Anlässlich des 125jährigen Jubiläums veranstaltet die Abteilung Turnen für alle Interessierten das erste Altstädter Turnfestle.
Im Rahmen dieses Turnfestles werden auch die Vereinsmeisterschaften ausgetragen.

Termin: 23.6.2018 ab 13.30 Uhr
Ort: Sportgelände Goswasen (Einbiegen bei Aral-Tankstelle, Tuttlinger Straße)
(bei schlechtem Wetter findet es in / um die Altstadthalle statt).

Teilnehmen darf jeder der Lust und Zeit hat. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt.

Um eine Anmeldung im Vorfeld wird gebeten. Anmeldungen bitte bei den jeweiligen Trainern abgeben, oder per Mail an: Stefan.Kienzle@tga-rottweil.de

Zeitplan / Schlechtwetterplan:
Ab 13.30 Uhr Ausgabe der Wettkampfkarten
14-16 Uhr Wettkampf
Ab 16 Uhr Festnachmittag mit Einzeldisziplinen, an der alle teilnehmen können, die Lust haben, gemeinsamer Ausklang

Am Freitag vor dem letzten Training wird entschieden, ob das Fest am Goswasen oder in der Altstadthalle stattfindet.

Trainingsmöglichkeiten:
Freitag 15. und 22.6. ab 21 Uhr Altstadthalle

Dresscode:
Wettkampfkleidung ist für alle Altersklassen Pflicht. Vor allem die vergessenen TGA-Schätze die im Schrank liegen.

Wettkampfmodus:
Geturnt wird für alle Altersklassen in einem Wahlwettkampfsystem – es müssen vier Disziplinen gewählt werden. Bei einer Geräteauswahl aus allen Varianten sind bis zu 3 Bonuspunkte möglich.

Folgende Disziplinen stehen zur Auswahl:
Turnen: Boden, Sprung, Barren, Reck, Langbank
Leichtathletik: Vollball (Ballwurf ca. 1 kg), Kugelstoßen, 3-Sprung (Drei Sprünge mit geschlossenen Beinen)
Individual: Rope-Skipping

Geturnt werden kann bis max. P6. Übungen laut Übungsheft, außer:
Sprung P6: Handstützüberschlag auf den Mattenberg
Reck P6: Lauf- oder Schwebekippe, Umschwung, Unterschwung
Turnen
  
 
 
geschrieben von: admin
am Donnerstag, 14. Juni 2018

  druckerfreundliche Ansicht
 
 
Sponsoren 

https://www.volksbank-rottweil.de/


https://www.sparkasse-rottweil.de


http://www.merz-immobilien.de/


https://www.ford-schmid-rottweil.de/



http://www.praxisfuchs.de/


https://einfachanziehend.de/



http://www.altstadt-schaenke.de/


http://www.dabruno-rw.de/
 

   
Impressum 

Copyright © 2004-2018 Turngemeinde Rottweil-Altstadt e. V.
RSS-News-Syndikation über backend.php
 
Page created in 0.438165 seconds.